Die Vereinssportseiten für Wuppertal [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
American Football
Basketball
Billard
Boxen
Fußball
Lacrosse
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Boxen: (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Marburg
 
1.Bundesliga in Hamm

Die letzten und weiteren Box-Termine mit hessischer Beteiligung:
Sa/So, 30.11./01.12.. Turnier In Halle: „Next-Generation-Cup“
Sa, 07.12. 1. BuLiga in Hamm/NRW: MBR Hamm-Boxteam Hessen 14:10
Sa, 14.12. TV Alzey (mit Hessenboxer) ist zu Gast in der Tschechei
Sa, 21.12. Weihnachtsboxen in Döbeln/Sachsen

Sa, 11.01.20 Marburg Sport-Halle Gymnasium Philippinum, Leopold-Lucas-Str. 18, 35037 MR; Beg.: 18h, Einlass: 17h: 1. BuLiga: Boxteam Hessen gegen BC Chemnitz

Das in der 1. Bundesliga startende Hessen-Boxteam verlor ihren ersten Auswärtsstart beim MBR Hamm mit 10:14 Punkten. Die Urteile waren alle sehr knapp bis auf das Superschwergewicht, dass der Kostheimer Thomas Hamacek durch Aufgabe noch in der 1.R. (durch Handtuchwurf des Coachs) gegen den Kölner (SC Colonia) Vize-Jugend-WM im Trikot des MBR, Nelvie Tiafack, abgeben musste.

Die Kämpfe (Gastgeber MBR Hamm zuerst genannt):

1. Federgewicht bis 57 kg: Ani Haxhillari (TuS Gerresheim) siegt n.P. (3:0) ü. John Fisher (TuS Asch.b.-Leider)

2. Leichtgewicht bis 60 kg: Ehsan Sehdavandi siegt n.P. (3:0) ü. Ousainou Hansen (TG 75 Darmstadt)

3. Halbweltergewicht bis 63: Rexhildo Zeneli siegt n.P. (2:1) ü. Assan Hansen (TG 75 DA)

4. Weltergewicht bis 69: Daniel Mayer (HH für MBR H) verliert n.P. (1:2) gegen Artur Mamberger (Upp.cut Gießen)

5. Mittelgewicht bis 75: Serhat Parlat (WBC Duisburg für MBR H) verliert n. P. (1:2) gegen Serkay Cömert (BG Kesselstadt)

6. Halbschwergewicht bis 81: Anastasios Kazakis (BaWü f. MBR) siegt n.P. (2:1) ü. Alex. Okafor (Sportcomp.NWFf)

7. Schwergewicht bis 91: Medih Bayrak (Bonner BC für MBR H) siegt n.P. (2:1) ü. Gabriel Benjamin (BC Hochheim)

8. Superschwergew ü. 91 kg: Nelvie Tiafack (Col. Köln für MBR H) siegt d.Aufg.1.R.ü. Th. Hamacek (BC Kostheim)

Hamm. Nichts zu bestellen gab beim ersten Auswärtsstart des Boxteams Hessen in der diesjährigen 1. Bundesligasaison. Nach dem furiosen Auftakt-Unentschieden gegen den letztjährigen Deutschen Maister Traktor Schwerin vor drei Wochen in Gießen (wir berichteten!) reichte es diesmal nicht für wenigstens einen Mannschaftspunkt.

Zu 1+2: Konnten die Hessen die Auftakt-Niederlage des Aschaffenburgers John Fischer in der leichtesten Gewichtsklasse bis 57 kg gegen den ständig den Angriff suchenden Ami Haxhillari noch akzeptieren, so wunderten sich die hessischen Betreuer doch ein wenig im nachfolgenden Leichtgewichtsfight, als Ousainou Hansen seinen Gegner eigentlich kontrollierte, den Kampfverlauf im Rückwärtsgang bestimmte und die nötigen Akzente zum Punktsieg setzte, doch das Kampfgericht sah das Resultat überraschenderweise aus einem wohl ganz anderen Blickwinkel und bewertete das ständige, verteidigungsorientierte Boxen nachteilig.

Zu 3: Auch im folgenden dritten Kampf verlief das Kampfgeschehen ähnlich. Zwillingsbruder Assan Hansen, aktueller U 22-DM, rieb sich am Ende nach der Urteilsverkündung verwundert die Augen. Aber immerhin hatte er diesmal bereits einen Punktrichter auf seiner Seite, leider war das einer zu wenig.

Zu 4: Nach der Pause sollte dann die Wende geschehen, denn Artur Mamberger hatte immer eine Hand mehr drin im Kampf gegen den Hamburger Daniel Mayer, immerhin seines Zeichen aktueller Deutscher Hochschulmeister. Dennoch entschieden sich nur 2 der drei Punktrichter für den favorisierten Mamberger vom BV Uppercut Gießen.

Zu 5: Im Mittelgewicht sollte dann Serkay Cömert die beginnende Wende fortsetzen. Der Kesselstädter bezwang den aktuellen Deutschen U-22- Meister Serhat Parlat vom WBC Duisburg knapp und wiederum nur mit 2:1-Richterstimmen.

Zu 6: Auch der 7. Kampf hätte die hess. Erfolgserie nach der Pause fortsetzen müssen, denn der Frankfurter Alexander Okafor (Sportcompanie NW), immerhin aktueller U22-DM, hatte gegen den Baden-Württemberger Anastasios Kazakis zumindest ein Unentschieden verdient gehabt. Doch zwei der drei Punktrichter votierten für einen knappen Punktsieg des Süddeutschen.

Zu 7: Die Kampfrichter blieben sich auch im Schwergewichtskampf in ihrer uneinigen Kampfeinschätzung treu und wiederum votierten zwei der drei Richter am Ende für den Boxer des Bonner BC im Bundesliga-Trikot des MBR Hamm. Dem Hochheimer Gabriel Benjamin war kurzfristig eingesprungen für den wegen seiner Nominierung zur Teilnahme am Olympia-Qualifikationsturnier in Kienbaum vom DBV Startverbot erhaltenden aktuellen U22-DM Oronzo Birardi (GBG Wiesbaden). Benjamins Leistung war erfreulicherweise und überraschend stark.

Zu 8: Im Superschwergewicht ging der in diesem Kampf verantwortliche Hessen-Coach auf „Nummer sicher“ und nahm den Kostheimer Hamacek nach einem Wirkungstreffer und anschließendem Ringrichter-Einmaleins durch Handtuchwurf aus dem Kampf.

Damit gehen die hessischen Erstligaboxer erstmal in die Winterpause, in der sie sich -auch im gemeinsamen Training „zwischen den Jahren“ - auf ihren nächsten Bundesligastart und Heimkampf in Marburg am 11.01.2020 gegen die „Chemnitzer Wölfe“ vorbereiten (siehe oben Terminvorschau!).

Weitere Ergenisse und aktuelle Tabelle (siehe unten und unter www.boxverband.de)

Tabelle 1. Bundesliga
Bundesliga des DBV-Saison 2019 / 2020
PlatzTeam KampfpunkteWertungspunkte
1 BC Straubing 24:23 3:1
2 BSK Hannover-Seelze 14:5 2:0
3 MBR 31 Hamm 25:22 2:2
4 BC Chemnitz 23:23 2:2
5 BC Traktor Schwerin 12:12 1:1
6 Boxteam Hessen 22:26 1:3
7 Velberter BC 16:25 1:3

Die nächsten Paarungen finden im Neuen Jahr 2020 statt (siehe auch ganz oben):
11.Januar 2020 18:00 Uhr , 1. BL.: BC Traktor Schwerin vs. BSK Hanover-Seelze (in Schwerin)
11. Januar 2020 18:00 Uhr, 1. BL: Boxteam Hessen - BC Chemnitz (in Marburg)
11. Januar 2020 19:00 Uhr, 1. BL.: Velberter Box-Club vs. BC Straubing (in Velbert)

Marburg, Nach dem Gewinn des deutschen Jugend-Meistertitels von Franklyn Dwomoh (in Köln, wir berichteten!) gehen die Marburger Boxer/innen hochmotiviert in die nächsten Wettkämpfe, um sich für den folgenden Höhepunkt zum Neujahrsbeginn in der Boxbundesliga vorzubereiten. Am 11.01. 2020 gastiert der BC Chemnitz in Marburg und kämpft dort ihren Erstligakampf (Beginn 18h im Gymnasium Philippinum) gegen das Boxteam Hessen. Im hessischen Bundesligateam stehen die Marburger Jeffrey Dwomoh und Mohammed Aided in der leichtesten Gewichtsklasse (Federgewicht bis 57 kg) im Kader, ebenso wie Lukas Brauschke im Weltergewicht (bis 69 kg) und Ibrahima Diallo (im Halbschwergewicht bis 81 kg). Wer letztlich eingesetzt wird, entscheidet sich in der Vorwettkampf-Trainingswoche, wenn der Bundesligakader sich dann formiert.

Am 11. Januar werden die drei Marburger Jeffrey Dwomoh (Jahrgang 2000), Lukas Brauschke und Ibrahima Diallo (beide Jg. 1996) mit sehr großer Wahrscheinlichkeit im Hessen-Team starten. Hier eine kleine Vorstellung der Marburger Erstligakämpfer.

1. Jeffrey Dwomoh (Federgewicht bis 57 kg) wohnt in Marburg und arbeitet als Friseur in einem bekannten Frankfurter Studio. Der 19jährige boxt seit seinem 10. Lebensjahr in MR und hat bereits sehr viel Erfahrung sammeln können. Mehrere Hessenmeistertitel im Schüler-Jugendbereich schmücken seinen Werdegang. 2013 wurde er bereits Deutscher Vizemeister in der Kadetten-Altersklasse. Ein Jahr später war er in der gleichen Altersklasse der klare Favorit im Titelkampf, weil sein Finalgegner aus dem Vorjahr altersbedingt in der nächsthöheren Altersklasse starten musste. Eine Verletzung stoppte ihn jedoch noch vor Beginn der DM-Endkämpfe. In den folgenden zwei Jahren wurde er jeweils DM-Dritter in der Junioren-Altersklasse der 15-16jährigen. Während seiner Jugendzeit in den Jahren 2017/2018 bestritt er nur wenige Kämpfe für seinen 1.BC MR und konzentrierte sich auf seinen guten Schulabschluss. In der letzten Saison startete er für das neugegründete Hessen-Box-Team bereits mehrmals als Ersatzmann in der 2. Bundesliga. Er traf in der letzten Saison auf den Chemnitzer Kapitän Ronny Beblik, mehrfacher DM und 3.WM 2009 und lieferte ihm in Darmstadt ein enges Gefecht, dass er dem Routinier aus Sachsen aber punktemäßig geschlagen abgeben musste. In MR bahnt sich jetzt ein Rematch an.

2. Lukas Brauschke (Weltergewicht bis 69 kg) ist 23 Jahre alt und boxt auch seit gut 5 Jahren. Mehrere Hessentitel im Junioren- und Jugendbereich schmückten seine Laufbahn. In der über 18jährigen Männerklasse wurde er bereits einmal Hessenbester in der sog. B- oder Fortgeschrittenen-Klasse. Im letzten Jahr scheiterte er nur knapp im HM-Halbfinale der Elite-Kategorie und errang Bronze, ebenso wie bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in diesem Jahr. Lukas wird im Hessenteam als Ersatzmann zum Einsatz kommen, wenn die beiden mehrfachen DM im Jugend- und U22-Altersbereich, Frank Kilb aus Darmstadt und Eugen Mamberger aus Gießen, verhindert sein sollten. Lukas ist z.Z. fleißiger Student des Grundschul-Lehramtes und möchte später als Lehrer den Schulkindern bereits in jungen Schuljahren u.a. die großen Werte nahebringen, die das Boxtraining für den Aufbau und Erwerb von Disziplin, Selbstkontrolle und respektvolles Verhalten zum Mitmenschen/Schulkamerad/innen mitbringt.

3. Ibrahima Diallo (Halbschwergewicht bis 81 kg), ebenfalls wie Lukas 23 Jahre alt, musste als 10jähriges Kind seine Heimat Guinea verlassen, nachdem er seine Eltern bei den bürgerkriegerischen Unruhen in diesem westafrikanischen ehemaligen Entwicklungsland verlor. Er landete danach im Gertrudisheim nahe des damaligen Boxzentrums „Am Richtsberg“. Schnell wurden die Kontakte für den fußball- und boxbegeisterten Jungen zu den örtlichen Vereinen FSV Cappel und 1.BC MR geknüpft und eine steile Karriere begann, die ihn im Hochleistungs-Boxsport landen ließ. Ibrahima startete bereits vor mehreren Jahren als DM-Vize bzw. Deutscher Meister in der Jugend und U21-Klasse erfolgreich in der 1. Bundeliga für den 1. BC MR als Ausleihe für den NSV Nordhausen und errang mit diesem Verein auch den Deutschen Mannschaftsmeistertitel in der 1. Bundesliga im Jahre 2017. Nach erfolgereichem Schulabschluss blieb er dem 1.BC MR als Leistungssportler treu, wechselte aber zum OSP Heidelberg und macht jetzt eine Offiziers-Laufbahn als Fallschirmjäger bei der BW, ist aber dort weiterhin auch im Hochleistungsbereich des Olympischen Boxsports tätig. Da er aber für die Olympiaqualifikation in diesem Jahr keine Berücksichtigung für das 2020er-Olympiateam fand, strebt er den baldigen Beginn einer Boxlaufbahn im Profibereich an, die er nach dem Ende der diesjährigen Bundesligasaison anvisiert. Dem 1.BC MR hat er viel zu verdanken und daher freut es ihn besonders noch einmal in Marburg auf höchsten sportlichem Niveau starten zu können.

Bis zum Januar 2020 werden im Dezember noch einige Einladungsturniere in der Tschechei und Döbeln (Sachsen) angenommen.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 7302 mal abgerufen!
Autor: rele
Artikel vom 15.12.2019, 01:01 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 15.03. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Bundesliga, Jugend-EM u.a.m. werden aufgrund der Corona-Virus-Epidemie abgesagt
- 26.02. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Thüringer-Kaderturnier verbindet EM-Qualifikation
- 09.02. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Max-Schmeling-Gedenkturnier in Erfurt
- 07.02. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Bundesliga in Velbert - Turnier in Görzig-Fuhneland
- 13.01. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
1. Bundesligaboxen in Marburg
- 22.12. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Weihnachtsboxen in Sachsen mit 4 Marburger/innen
- 06.12. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Trainerfortbildung in Marburg
- 06.12. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
November-Boxen außerhalb der DM
  Gewinnspiel
Nach wie vielen Sprüngen im Weitsprungwettbewerb der Olympischen Spiele wird die Zahl der Finalisten von 12 auf 8 verringert?
nach 4 Sprüngen
nach 5 Sprüngen
Es wird überhaupt nicht verringert
nach 3 Sprüngen
  Das Aktuelle Zitat
Jupp Heynckes
Mark Hughes ist ein typich briticher Chtürmer. Weder Fich noch Fleich.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018